E-Learning-Software, die funktioniert
E-Learning-Software, die funktioniert
lmsfinder.comLetztes Update 4. Juli 2022 Lesezeit 2:40 Min.

Infos zu BrainCert

BrainCert ist ein seit 2013 tätiger Anbieter von Learning Management Systemen mit Sitz in den USA. Die Plattform ist dementsprechend auf Englisch gehalten; Inhalte kannst du jedoch auch in anderen Sprachen erstellen, darunter Deutsch. BrainCert richtet sich vornehmlich an Einzelunternehmer, KMU und Bildungsanstalten, die Kurse anbieten wollen. Neben Kursen kannst du BrainCert aber auch für das einfache Abhalten von Online-Meetings nutzen. Auch Tests und Prüfungen gehört zum Umfang der gebotenen Leistungen, nicht zu vergessen die reine Nutzung als virtuelles Live-Klassenzimmer. BrainCert bietet zudem zahlreiche Integrationen, so dass du via Facebook und Instagram auf Kurse zugreifen kannst, um nur zwei Möglichkeiten zu nennen. Mittels SCORM kannst du Kursinhalte zudem auf andere Lernplattformen übertragen, sie ebenso extern verkaufen.

Inhalte erstellen bei BrainCert

Nutzt du BrainCert, um eigene Kurse zu erstellen, gilt es Inhalte anzulegen. Dies tust du mittels Hochladen oder Einbinden. Zu den Formaten bzw. Plattformen, die BrainCert unterstützt, gehören von insgesamt 100 u. a.:

  • Google Dokumente
  • Präsentationen
  • PDF, DOC, TXT
  • Audio, mp3
  • Video, mp4
  • Dropbox
  • Scribd
  • YouTube
  • Vimeo
  • Eigener Media Player zur Unterstützung von Videos
  • SCORM 1.2 und 2004

Lern-Features bei BrainCert

BrainCert setzt auf Interaktivität und lässt dich deine Kurse entsprechend gestalten. So kannst du Quizze und Tests einbauen, um deine Angebote abwechslungsreicher zu halten. Auch Live-Videokonferenzen sind möglich. Dazu bietet BrainCert sogenannte Learnpaths. Mit diesen unterteilst du Kurse in aufeinander folgende Abschnitte und leitest Teilnehmer sicher durch die anstehenden Aufgaben. Auch Mikro-Learning ist für BrainCert kein Fremdwort, denn die gesamte Plattform ist mit Responsive Design ausgestattet. Das bedeutet, das Kurse auf allen Endgeräten absolviert werden können, mobil von unterwegs auf Tablet oder Smartphone, ebenso auf dem stationären Desktop-Computer. Lernen im ganz eigenem Lerntempo also – was Erfolg schon fast garantiert. Nach erfolgreichem Abschluss eines Kurses steht das entsprechende Zertifikat für den Teilnehmer zum Herunterladen bereit. So ersparst du dir als Kurs-Anbieter die Arbeit, Zertifizierungen zuzuschicken.

Kommunikationsfunktionen

BrainCert lässt dich Kurse in öffentliche und private unterteilen. Zu den privaten lädst du mittels E-Mail ein, die du auch zentral vom BrainCert-Dashboard verschicken kannst. Auch sonstige Kommunikation organisierst du von dort aus. Zu den herausragenden Features, mit denen du mit deinen Kursteilnehmern bzw. diese untereinander kommunizieren können, gehört das virtuelle Klassenzimmer inkl. Whiteboard. Während einer solchen interaktiven Unterrichtseinheit können sich Teilnehmer via Video, Audio oder „melden“ in den Unterricht einklinken. Auch Screensharing ist möglich, ebenso Foren und Chats.

Analysen und Berichte

BrainCert bietet ein umfangreiches Tracking, mit dem du Kursaktivitäten verfolgen kannst. Diese vorgefertigten Analyse-Tools unterrichten dich z. B. über Lernfortschritte der Teilnehmer deines Kurses. Dazu kannst du Berichte nach eigenen Kriterien anlegen und dir als übersichtliche Grafik anzeigen lassen. Ebenso steht es dir offen, Berichte als CSV zu exportieren.

Kosten

Die Kosten sind nahezu das einzige, was sich bei BrainCert etwas unübersichtlich gestaltet. Das liegt an den vier möglichen Optionen, die du buchen kannst, jede einzelne wiederum unterteilt in vier Stufen, je nach Anzahl der Nutzer. Im Folgenden die Preise für das BrainCert LMS, ohne Angebote wie die Nutzung als rein virtuelles Klassenzimmer, E-Learning-Plattform oder Online-Meeting-Anbieter einzubeziehen. Für das BrainCert LMS zahlst du monatlich 99/ 229/ 489/ 789 USD für 25/ 100/ 500/ 1.000 aktive Nutzer deiner Kurse. Auch eine Jahreszahlung ist möglich, was sich preismindernd auswirkt.

Besonderheiten bei BrainCert

BrainCert unterteilt sein Angebot in eine reine E-Learning-Plattform und das BrainCert Enterprise LMS. Bei der letzteren ist Whitelabeling möglich, also die Erstellung von Inhalten mit eigenem Logo und im eigenen Design, mit eigener Domain. Ebenfalls möglich ist die Nutzung von Single Sign-On und Nutzereinladung zu Kursen. Alle Kurse kannst du zudem extern öffnen, sie also nicht nur in deinem Unternehmen anbieten. Für den Verkauf lässt BrainCert dich wahlweise Stripe, Paypal und Payumoney nutzen.

Video zu BrainCert

Social Media

BrainCert ist auf allen wichtigen Social Media-Kanälen vertreten. Wir empfehlen besonders den YouTube-Kanal mit guten Anleitungen zur Nutzung des Learning Management Systems. Auch Facebook und Twitter sind einen Blick wert.

Fazit zu BrainCert

BrainCert ist angenehm übersichtlich und erschlägt nicht mit Optionen. Die vier Grundbausteine (virtuelles Klassenzimmer, Kursplattform, Testplattform und Content Management) fügen sich nahtlos zu einem Komplettangebot zusammen, das recht intuitiv nutzbar ist. Dabei werden auch internationale Standards und Erweiterungsoptionen nicht vergessen, von Responsive Design über SCORM und Single Sign-on zu PayPal, Stripe und Payumoney für die Zahlungen externer Teilnehmer an deinen Kursen. Nur die Kosten gestalten sich etwas unübersichtlich, liegen dafür jedoch im guten Mittelfeld und sind fair. Unbedingte Empfehlung!

Website besuchen

BrainCert Erfahrungen

4.5
4.5 von 5 Sternen
3 Bewertungen
4.5 von 5 Sternen
4.5
4.5 von 5 Sternen
3 Bewertungen 2020
4.5 von 5 Sternen

Bewertungen werden nicht auf ihre Echtheit überprüft. Es werden nur Bewertungen veröffentlicht, die unseren Richtlinien zu Erfahrungsberichten entsprechen.

Eigenen Erfahrungsbericht schreiben
  1. Ich nutze bei BrainCert nur das Online-Meeting, das ist klasse und etwas, dass ich lange gesucht habe. Es funktioniert einwandfrei, und es gibt ja auch andere Anbieter von Meetings, auch kostenlos, aber die sind nicht vergleichbar. Bin zufrieden. - von Herbert Sahnemann | 4. August 2020
  2. Ich mag die Interaktivität, denn in Kursen soll es spannend zu gehen. Da habe ich das Gefühl , dass das mit Brain Cert klappt und meine Schüler zufrieden sind. Die meisten belegen die Folgekurse. Das Anmelden und Bezahlen geht auch automatisch, ich muss nicht mehr so viel Aufwand betreiben wie früher. Ich würde Brain Cert auf jeden Fall auch andern empfehlen. - von Ute | 23. Juli 2020
  3. Mein einziges Problem mit Brain Cert ist, dass es auf Englisch ist. Da musste ich mich erst mal durch finden, aber dann ging es. Jetzt mag ich es nicht mehr missen. - von Sebastian Trüger | 10. Mai 2020

Teile deine Erfahrungen mit BrainCert mit anderen Besuchern!

Eigenen Erfahrungsbericht schreiben

Bitte zuerst Tipps zu Erfahrungsberichten lesen

Website besuchen
Website besuchen Tipp: iSpring Tipp: iSpring